Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Ludwig Trepte

© Katja Kuhl

Schauspieler

Der 1988 in Berlin geborene Ludwig Trepte steht mit zwölf Jahren erstmals für eine Nebenrolle in der Mini-Serie "Beim nächsten Coup wird alles anders" vor der Kamera. Nach kleineren Auftritten in Film- und Fernsehproduktionen macht er 2005 in dem Kinospielfilm "Kombat Sechzehn" (R: Mirko Borscht) ein größeres Publikum auf sich aufmerksam. Dieser Film war nominiert für den FIRST STEPS Award. Im gleichen Jahr wird er auf dem Filmfestival Max Ophüls Preis in Saarbrücken als bester Nachwuchsdarsteller für die Rolle eines jugendlichen Entführers in "Keller - Teenage Wasteland" (R: Eva Urthaler) ausgezeichnet. Es folgen Hauptrollen in den Filmen "Auf ewig und einen Tag" von Markus Imboden, "Schwesterherz" in der Regie von Ed Herzog. Für seine Rolle in Lars Kraumes prämierten Fernsehspiel "Guten Morgen, Herr Grothe" wird Ludwig Trepte mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. 2008 ist er mit dem Episodenfilm "Berlin 1. Mai" auf der Berlinale vertreten; im Fernsehfilm "Ihr könnt Euch niemals sicher sein" spielt er einen psychisch labilen Oberschüler und erhält dafür seinen zweiten Grimme-Preis. Im selben Jahr wird er mit der Goldenen Kamera ("Lilli Palmer & Curd Jürgens-Gedächtniskamera") für den besten Film und Fernsehnachwuchs geehrt. Zuletzt beeindruckte Ludwig Trepte in der Rolle eines 17-jährigen Vaters in Christoph Röhls Spielfilm "Ein Teil von mir".

Filmografie

(Auswahl)
2014 Erledigung einer Sache. Regie: Dustin Loose (Kurzspielfilm)
2011 Unsere Mütter, unsere Väter. Regie: Philipp Kadelbach (Fernsehfilm)
2011 Die Mutter der Braut. Regie: Michael Rowitz (Fernsehfilm)
2010 Kreutzer kommt. Regie: Richard Huber (Fernsehfilm)
2010 Tatort: Heimatfront. Regie: Jochen Alexander Freydank (Fernsehfilm)
2009 Die Pfefferkörner. Regie: Stephan Rick (Fernsehserie)
2009 Was du nicht siehst. Regie: Wolfgang Fischer (Kinospielfilm)
2009 Aghet. Regie: Eric Friedler (Fernsehfilm)
2008 Tatort: Schatten der Angst. Regie: Martin Eigler (Fernsehfilm)
2008 Ihr könnt euch niemals sicher sein. Regie: Nicole Weegmann (Kinospielfilm)
2008 Ein Teil von mir. Regie: Christoph Röhl (Fernsehfilm)
2008 Commissario Laurenti: Der Tod wirft lange Schatten. Regie: Hannu Salonen (Fernsehfilm)
2008 Berlin - 1. Mai, Episode "Ausflug". Regie: Jan-Christoph Glaser / Carsten Ludwig (Kinofilm)
2007 Verlassen. Regie: Christoph Stark (Fernsehfilm)
2007 Schwesterherz. Regie: Ed Herzog (Kinospielfilm)
2007 Schimanski: Tod in der Siedlung. Regie: Thorsten C. Fischer (Fernsehfilm)
2007 Guten Morgen, Herr Grothe. Regie: Lars Kraume (Fernsehfilm)
2007 Die Begegnung. Regie: Susann Schimk (Kurzspielfilm)
2007 Böse Bilder. Regie: Stefan Schaller (Kurzspielfilm)
2006 Auf ewig und einen Tag. Regie: Markus Imboden (Fernsehfilm) 2005 Sieben Tage Sonntag, Regie: Niels Laupert (Kinospielfilm)
2005 Kombat Sechzehn. Regie: Mirko Borscht (Kinospielfilm)
2005 Keller - Teenage Wasteland. Regie: Eva Urthaler (Kinospielfilm)
2005 Das Geheimnis von St. Ambrose. Regie: Michael Wenning (Fernsehfilm)
2001 Tatort: Bienzle und der heimliche Zeuge. Regie: Arend Agthe (Fernsehfilm)
2001 Polizeiruf 110: Bei Klingelzeichen Mord. Regie: Andreas Kleinert (Fernsehfilm)

Stand: 01.07.2014

News

18.11.2017 

FIRST STEPS Nominee "Dil Leyla"

Vorstellung und FilmgesprächWeiter

04.11.2017 

FIRST STEPS im TV

Erster TATORT von Anne Zohra BerrachedWeiter

02.11.2017 

Internationale Hofer Filmtage

Jan Zabeil ausgezeichnetWeiter

© 2017 First Steps