Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Connie Walther

© Dierk Fechner

Regisseurin

Nach dem Grundstudium von Soziologie und Spanisch in Marburg Wechsel zur Fotografie: Ausbildung als Werbefotografin im Studio Vogelsänger in Düsseldorf. Anschließend sammelte sie praktische Erfahrungen als Beleuchterin, Script und Regieassistentin (u.a. bei Wolfgang Becker und Dominik Graf). Studium der Regie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) von 1988-1996.
Seit 2002 Lehrtätigkeit an der dffb Berlin, HFF Konrad Wolf Babelsberg, Hamburg Media School, ifs Köln u.a.
Connie Walther ist Vorstandsmitglied der Deutschen Filmakademie, Mitglied der Europäischen Filmakademie, BVR-Mitglied und Jurymitglied beim BKM.

Filmografie

2009  Frau Böhm sagt Nein, Regie (Fernsehfilm, *Adolf-Grimme-Preis 2010, ver.di Fernsehpreis 2010, *3sat Zuschauerpreis 2009)

2007  Schattenwelt, Regie, Buch mit Uli Herrmann (Kinofilm, *Preis "Beste Regie" Feminale 2009, Rio de Janeiro)

2007  12 heißt Ich liebe Dich, Regie (Fernsehfilm, *Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste 2008, *Deutscher Fernsehpreis "Beste Regie" 2008)

2006  Luginsland - Die im Herzen barfuss sind, Regie (Fernsehfilm)

2005  EI in Japan, Buch, Regie (experimenteller Dokumentarfilm)

2005  Tsunami - oder: Die Maximale Mitmenschlichkeit, Buch und Regie mit Matthias Schwelm (Kurzfilm)

2002  Und tschüß, Ihr Lieben, Regie (Fernsehfilm)

2001  Das Duo - Im falschen Leben, Regie (Fernsehfilm)

2000  Wie Feuer und Flamme, Regie, Buchmitarbeit (Kinofilm, *Prädikat: Besonders Wertvoll, *Nominierung "Bester Film" Deutscher Filmpreis 2002, *Deutscher Kamerapreis 2002, *Deutscher Drehbuchpreis 2001)

1999  Tatort – Offene Rechnung, Regie (Fernsehfilm)

1998  Hauptsache Leben, Buch mit Anke Schenkluhn (Fernsehfilm, *Adolf-Grimme Preis in Silber 1999)

1998  Tic, Tac, Toe ..., Regie und Buch (Dokumentarfilm)

1996  Das erste Mal, Regie, Buch mit Anke Schenkluhn (Fernsehfilm, *1. Preis Studio-Hamburg Nachwuchswettbewerb 1997, *Förderpreis der GWFF als "Bester Absolventenfilm" deutscher Filmhochschulen 1996)

1992  Börsday Blues, Regie und Buch (Kurzfilm, *Bester deutscher Kurzspielfilm Asynchron Festival Berlin, *Publikumspreis Kurzfilmtage Wuppertal)

Stand: 10.06.2011

News

18.09.2017 

FIRST STEPS Awards 2017

Preisträger und Jurybegründungen 2017Weiter

18.09.2017 

FIRST STEPS Awards 2017

MERCEDES-BENZ DRIVING EVENT mit vielen begeisterten NominiertenWeiter

14.09.2017 

FIRST STEPS Awards 2017

DANKEWeiter

© 2017 First Steps