Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Befreite Zone

HochschuleFilmkategorie
Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-BabelsbergSpielfilm
LängeFertigstellungDrehformat(e)
93 Minuten200335mm, Farbe
Kinostart
13.05.2003, Verleih: Salzgeber & Co. Medien, Berlin
Blauäugig und zu jedem Risiko bereit durchlieben die Bürger Sässlens ihren Aufschwung Ost und bekommen ihn am Ende auch beinahe zu fassen. Da sind Micha und Sylvia. Sie sagen, dass sie sich lieben. Aber Micha betrügt Sylvia mit Kerstin und Sylvia betrügt Micha mit Ade. Der ist schwarz, heißt "Blondie" und schießt so viele Tore für den Sässlener Fußballverein, dass er die Stadt weit über die Grenzen Brandenburgs berühmt macht. Das bringt Sylvias Vater Rolf, der sich gerade in einem beruflichen Tief befindet, dessen Auswirkungen sogar bis ins eheliche Bett zu spüren sind, auf eine super Idee – Fanartikel. Plötzlich geht´s für ihn bergauf. Für seine Frau Bärbel ist das noch lange kein Grund, ihr heimliches Verhältnis mit dem Schuldirektor zu beenden. Solche Probleme haben Michas Eltern Otto und Inge nicht. Otto ist der einflussreichste Bauunternehmer der Stadt und Präsident des Fußballvereins. Seine Kompromisslosigkeit, sein Durchsetzungsvermögen und seine kreative Buchführung sind das Fundament für den sportlichen und wirtschaftlichen Aufschwung der Stadt. Doch Ottos Kreativität wird eine Sache fürs Gericht und seine Inge, die einzige treue Frau im Ort, heult. Dann gibt´s noch Sylvias Bruder Benny und seinen Kumpel Timo. Die trinken Bier, rauchen, reden über Mädchen und versuchen auch mal bei einer zu landen. Was nicht gelingt. Dafür stirbt Timo beim Zigarettenkauf und Benny ist verzweifelt. Aber am Ende wird alles gut. Doch – Harmonie hat ihren Preis.

Stab

Ö Film/Berlin, Junifilm/Berlin, Reihe Ostwind (eine gemeinsame Initiative von ORB und ZDF-Das kleine Fernsehspiel)in Kooperation mit Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg

Aufführungen und Preise

Internationale Filmfestspiele Berlin 2003, Reihe "Perspektive Deutsches Kino"
FilmKunstFest Schwerin 2003
Babelsberger Medienpreise 2003: * Nominierung für den besten Absolventenfilm (Spielfilm)
cologne conference screenings 2003: "Spektrum junger Film"
Studio Hamburg Nachwuchspreis 2003: * "Beste Regie" und "Bestes Drehbuch
Deutscher Kamerapreis 2004: * Nominierung für den Schnitt(Jürgen Winkelblech)

News

26.03.2020 

Ausschreibung "web:first – webseries lab"


Einreichfrist am 15. Mai 2020Weiter

26.03.2020 

Podcast "Close Up. Corona Spezial"

Ab nächster Woche auf Spotify und iTunesWeiter

26.03.2020 

Spotlight – Festival für Bewegtbildkommunikation

FIRST STEPS Nominierte ausgezeichnetWeiter

© 2020 First Steps