Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Lesia Kordonets

Geboren 1983 in der Ukraine. Geprägt durch die gesellschaftlichen Turbulenzen in ihrer Heimat macht sie nach der Schule eine Ausbildung am Theodor-Heuss-Kolleg (Förderung demokratischer Verantwortung und öffentlichen Engagements in Osteuropa). Parallel dazu absolviert sie ein Germanistikstudium. Seitdem hat sie in der Ukraine, Deutschland und der Schweiz Filme geschrieben und realisiert, die mehrmals ausgezeichnet wurden. 2013 Abschluss Bachelor of Arts in Film an der Zürcher Hochschule der Künste mit dem Dokumentarfilm "Balazher. Korrekturen der Wirklichkeit", für den sie 2014 für den FIRST STEPS Award nominiert wird.

Filmografie

2013 Balazher. Korrekturen der Wirklichkeit. (Dokumentarfilm, 29')
2010 Die Namenlosen (Dokumentarfilm, 18')
2007 Contra spem spero: Das Leben danach (Dokumentarfilm, 30')
2007 Quo vadis? (Fiktion, 4')
2006 Not macht kreativer (Dokumentarfilm, 25')

Stand: 07.04.2017

News

03.04.2018 

Deutscher Filmpreis 2018

NominierungenWeiter

03.04.2018 

Internationales Frauenfilmfestival 2018

Paola Calvo ausgezeichnetWeiter

03.04.2018 

"Ich fühl mich Disco"

In der 3sat-MediathekWeiter

© 2018 First Steps