Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Raphael Beinder

Geboren 1978 in Kempten/ Allgäu. Kamerastudium an der Deutschen Film- und Fernseh Akademie Berlin (dffb). 2007 Stipendium von Kodak für die Budapest Cinematography Masterclass unter der Leitung von Elémer Ragályi und Vilmos Zsigmond. "Die Böhms - Architektur einer Familie" ist sein Abschlussfilm, für den er 2015 für den Michael-Ballhaus-Preis nominiert wurde.

Filmografie

Kamera (Auswahl):
2014 Die Böhms - Architektur einer Familie, Regie: Maurizius Staerkle Drux (Dokumentarfilm, 84')
2014 Die Klasse. Regie: Ben von Grafenstein (Fernsehfilm, 90')
2012 Wunderland. Regie: Peter Kerek (Episodenfilm, 25')
2011 Heimkommen. Regie: Micah Magee (Kurzspielfilm, 25')
2010 Glory. Regie: Roberto Anjari-Rossi (Kurzspielfilm, 25')
2010 Leben lassen. Regie: Felix Charin (Kurzspielfilm, 30')
2009 Hinterhof. Regie: Ana-Felicia Scutelnicu (Kurzspielfilm, 20')
2007 Das Wolfskind. Regie: Roberto Anjari-Rossi
2006 Mein Vater schläft. Regie: Grzegorz Muskala (Kurzspielfilm, 14')
2006 Zur Maloche. Regie: Roberto Anjari-Rossi (Kurzspielfilm, 16')

Stand: 07.04.2017

News

03.04.2018 

Deutscher Filmpreis 2018

NominierungenWeiter

03.04.2018 

Internationales Frauenfilmfestival 2018

Paola Calvo ausgezeichnetWeiter

03.04.2018 

"Ich fühl mich Disco"

In der 3sat-MediathekWeiter

© 2018 First Steps