Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Jan Speckenbach


1970 geboren, studierte Kunstgeschichte, Philosophie und Medienkunst in München, Karlsruhe und Paris. Seit 1999 arbeitete er als freier Videokünstler am Theater, Zusammenarbeit u.a. mit Castorf, Peymann, Wuttke, Petras, Dröse, Øglænd, Baumgarten (Nestroy-Preis für das Video in "Forever young"). Ab 2005 war er postgraduierter Regiestudent an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb). Sein erster Kurzfilm "Gestern in Eden" hatte 2008 Premiere im offiziellen Studentenwettbewerb der Internationalen Filmfestspiele in Cannes. Sein folgender Kurzfilm "Spatzen" lief 2099 ebenfalls in Cannes und wurde für den Kurzfilm-Oscar® qualifiziert. Sein dffb-Abschlussfilm "Die Vermissten" feierte seine Premiere auf der Berlinale 2012 in der Sektion Perspektive Deutsches Kino und wurde für den FIRST STEPS Award nominiert. 2013 erhielt Jan Speckenbach den mit 15.000 € dotierten "Made in Germany - Förderpreis Perspektive" für sein Treatment "Das Klopfen der Steine". 

Filmografie

2017 Freiheit (Premiere Filmfest Locarno 2017)
2012 Die Vermissten (Spielfilm)
2009 Spatzen (Kurzfilm)
2008 Gestern in Eden (Kurzfilm)
2005 La chambre penchée (Installation)
2004 Badezimmer oder die Geschichte von B.B. (Kurzfilm)
2002 Zeitspuren oder die Vermessung eines Theaters (Dokumentarfilm)
2001 DCX. Deine Welt in meinen Tränen (Installation)
1999 Film Essay Black Maria (Installation)

Stand: 09.02.2018

News

17.05.2018 

"Der Hund begraben" im TV

18. Mai um 20:15 Uhr auf arteWeiter

07.05.2018 

Hot Docs Toronto 2018

Katja Fedulova präsentiert neuen FilmWeiter

07.05.2018 

Filmfestival Cannes

Valeska Grisebach JurymitgliedWeiter

© 2018 First Steps