Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Julia von Heinz

Autorin und Regisseurin

Julia von Heinz, 1976 in Berlin geboren, realisierte schon während des Studiums die preisgekrönten Kurzfilme “Dienstags” (2001), “Doris” (2002) und “Lucie & Vera” (2003), die sie als Autorin, Regisseurin und Produzentin verantwortete.
Aus der Geschichte um “Lucie & Vera” entwickelte Julia von Heinz ihr Langfilmdebüt “Was am Ende zählt” (2008).  Der Film lief in der Sektion Perspektive Deutsches Kino der Berlinale 2007 und wurde unter anderem als “Bester Kinder- und Jugendfilm” mit dem Deutschen Filmpreis in Gold ausgezeichnet. Für ihr nächstes Projekt, den Dokumentarfilm “Standesgemäß” (2008) über adlige Singlefrauen, erhielt sie 2009 den Nachwuchsförderpreis des Bayerischen Fernsehpreises.
2012 inszenierte die Mutter von drei Kindern den erfolgreichen und mit drei Goldenen Spatzen ausgezeichneten Kinderfilm “Hanni und Nanni 2” nach dem gleichnamigen Weltbestseller von Enid Blyton.
Zusammen mit ihren Regiekollegen Tom Tykwer, Chris Kraus, Robert Thalheim und Axel Ranisch drehte sie den Dokumentarfilm “Rosakinder” (2012) über ihren gemeinsamen Mentor Rosa von Praunheim, bei dem Julia von Heinz von 2005 bis 2006 künstlerische Mitarbeiterin an der Hochschule für Film und Fernsehen “Konrad Wolf” in Potsdam war. 2014 verantwortete sie als Regisseurin und Autorin die internationale Koproduktion “Hannas Reise”, die in Deutschland und Israel erfolgreich in den Arthousekinos lief.  Ihr 4. Kinofilm “Ich bin dann mal weg” nach dem Bestseller von Hape Kerkeling kam 2015 in die Deutschen Kinos.

Filmografie

Auswahl:
2015 Ich bin dann mal weg (Spielfilm)
2013 Hannas Reise (Spielfilm)
2012 Rosakinder. zus. mit Chris Kraus, Axel Ranisch, Robert Thalheim, Tom Tykwer (Spielfilm)
2011 Hanni & Nanni 2 (Spielfilm)
2010 - 2011 Zwei Leben in Deutsch (Spielfilm)
2009 Standesgemäß (Spielfilm)
2007 Was am Ende zählt (Spielfilm)
2003 Lucie & Vera (Spielfilm)
2002 Doris (Kurzspielfilm)
2001 Dienstags (Kurzspielfilm)


Stand: 04.07.2016

News

22.03.2017 

Verleihförderung für FIRST STEPS Preisträger "Haus ohne Dach"

... und für den neuesten Film "Die Vierhändige" von FIRST STEPS Preisträger Oliver KienleWeiter

21.03.2017 

TV-Premiere: Tatort-Debüt für David Wnendt

"Borowski und das dunkle Netz" noch bis zum 18. April in der ARD Mediathek verfügbarWeiter

© 2017 First Steps