Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Kostja Ullmann

© Barbara Dietl

Schauspieler

Geboren 1984 in Hamburg. Schon im Alter von elf Jahren stand er auf der Theaterbühne des Ernst-Deutsch-Theaters in Hamburg. 2003 war Kostja Ullmann in den SAT.1-Fernsehproduktionen "Der Elefant - Mord verjährt nie" an der Seite von Sylvester Groth und im Tatort "Alte Rechnungen" zu sehen. Mit "Sommersturm" gab er 2004 sein Kinodebüt. Im Sommer 2006 spielte er unter Regie von Dror Zahavi in "Der geheimnisvolle Schatz von Troja". Für seine Rolle in dem Kinofilm "Verfolgt" wurde Ullmann in den Medien hochgelobt. Der Film lief in den deutschen Kinos und erhielt den Goldenen Leoparden des Locarno Filmfestivals 2006. Im Frühjahr 2007 stand er in der Hauptrolle von "Das Wunder von Berlin" an der Seite von Heino Ferch und Veronika Ferres vor der Kamera. Den Film inszenierte Roland Suso Richter. Für seine "schon in jungen Jahren beeindruckenden schauspielerischen Leistungen" erhielt er den Medienpreis des Bauer Verlages "Die goldene Feder" und den AUDI Generations-Award. Im Frühjahr 2010 kehrte Ullmann auf die Theaterbühne zurück und spielte im Hamburger Ernst-Deutsch-Theater eine Hauptrolle in "Verbrennungen".

Der Kinofilm "Groupies bleiben nicht zum Frühstück" erfreute sich großer Beliebtheit im Kino und ist auch als DVD sehr erfolgreich. Ullmann gehört zum internationalen Cast der Ken-Follett-Verfilmung von "Die Tore der Welt". Für seine schauspielerische Leistung im TV-Film "Heimliche Liebe" wurde er 2006 mit dem Günther-Strack-Preis geehrt. 2007 erhielt er den BUNTE NEW FACES AWARD und im Herbst zeichnete ihn das Magazin GQ als "Mann des Jahres" aus. In "Mein Blind Date mit dem Leben" (Regie: Marc Rothemund), spielte er einen jungen Mann, der fast völlig erblindet ist und es Dank der Unterstützung seines Freundes Max schafft, es vom Lehrling bis zum Restaurantleiter zu bringen. Der Film war 2017 ein großer Kinoerfolg. In "Happy Burnout" stand er als Alleinunterhalter Datty vor der Kamera. Im ZDF Dreiteiler "Bella Germania" spielte einen jungen italienischen Einwanderer, in Marco Kreuzpaintners Amazon Prime Serie "Beat" einen ziemlich verrückten Schlagerliebhaber, in "Wuff" von Detlev Buck spielt er einen Förster - Ullmann konnte gerade in den letzten beiden Jahren seine große Wandlungsfähigkeit neuerlich unter Beweis stellen. 

Filmografie

Kinofilme (Auswahl):
2018 Wuff. Regie: Detlev Buck
2017 Mein Blind Date mit dem Leben. Regie: Marc Rothemund
2017 Happy Burnout. Regie: André Erkau
2016 Caspar - Weiß ist die Unschuld. Regie: Katja Ginnow
2015 Smaragdgrün. Regie: Felix Fuchssteiner
2015 Bibi & Tina: Mädchen gegen Jungs. Regie: Detlev Buck
2014 3 Türken und ein Baby. Regie: Sinan Akkus
2013 Saphirblau. Regie: Felix Fuchssteiner
2013 Coming-In. Regie: Marco Kreuzpaintner
2012 Schutzengel. Regie: Til Schweiger
2012 Rubinrot. Regie: Felix Fuchssteiner
2012 Grossstadtklein. Regie: Tobias Wiemann
2012 A Most Wanted Man. Regie: Anton Corbijn
2011 Die Quellen des Lebens. Regie: Oskar Roehler
2009 Groupies bleiben nicht zum Frühstück. Regie: Marc Rothemund
2008 Die wilden Hühner und das Leben. Regie: Vivian Naefe
2007 Stellungswechsel. Regie: Maggie Peren
2003 Sommersturm. Regie: Marco Kreuzpaintner

TV-Filme (Auswahl):
2018 Schon wieder für immer. Regie: André Erkau
2018 Fast perfekt verliebt. Regie: Sinan Akkus
2017 Kilimandscharo - Reise ins Leben. Regie: Gregor Schnitzler
2017 Bella Germania. Regie: Gregor Schnitzler
2017 Beat. Regie: Marco Kreuzpaintner (Serie)
2012 Tatort - Schwarzer Afghane. Regie: Thomas Jahn
2011 Die Tore der Welt. Regie: Michael Caton-Jones
2010 Mein eigen Fleisch und Blut. Regie: Vivian Naefe
2008 Einsatz in Hamburg - Dritte Halbzeit. Regie: Marcus O. Rosenmüller
2008 Das tapfere Schneiderlein. Regie: Christian Theede
2008 Der verlorene Sohn. Regie: Nina Grosse
2008 Amigo - Bei Ankunft Tod. Regie: Lars Becker
2007Das Wunder von Berlin. Regie: Roland Suso Richter
2007 Tatort - Feuerstelle. Regie: Mark Schlichter
2006 Der geheimnisvolle Schatz von Troja. Regie: Dror Zahavi
2004 Klassenfahrt - Geknutscht wird immer. Regie: Lars Montag
2004 Wolffs Revier. Regie: Marcus O. Rosenmüller
2003 Tatort - Verraten und verkauft. Regie: Peter F. Bringmann
2003 Der Elefant - Mord verjährt nie. Regie: Andreas Prochaska
2002 Stubbe - Von Fall zu Fall. Regie: Stephan Meyer
2001 Stahlnetz. Regie: René Heisig
1999 Die Pfefferkörner. Regie: Matthias Steurer
1999 König auf Mallorca. Regie: Krystian Martinek

Stand: 05.08.2019

News

18.10.2019 

International Emmy Kids Award

Nominierung für Julia OckerWeiter

18.10.2019 

São Paulo International Film Festival

FIRST STEPS Nominierte im ProgrammWeiter

18.10.2019 

Hessischer Filmpreis 2019

Auszeichnung für "Born in Evin"Weiter

© 2019 First Steps