Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Arne Birkenstock

Autor, Regisseur und Filmproduzent

Geboren 1967. Autor, Regisseur und Filmproduzent. Studium der Volkswirtschaft, Politik, Geschichte und Romanistik in Köln, Buenos Aires und Córdoba. Längere Auslands- und Studienaufenthalte in den USA und Argentinien. Produzent, Regisseur und Autor erfolgreicher Kino-Dokumentarfilme wie "12 Tangos – Adios Buenos Aires", "Chandani und ihr Elefant" (Deutscher Filmpreis als "Bester Kinderfilm" 2011), "Sound of Heimat" und "Beltracchi – Die Kunst der Fälschung" (Deutscher Filmpreis als "Bester Dokumentarfilm“ 2014). Seit 2004 Gründer und Inhaber der Kölner Filmproduktionsfirma Fruitmarket Kultur und Medien GmbH. Als Produzent arbeitet Birkenstock mit Regisseuren wie Milo Rau, Uli Gaulke, Yasemin und Nesrin Samdereli zusammen. Lehr-, Referenten- und Gutachtertätigkeit für die Bereiche Filmproduktion und Dokumentarfilmregie, sowie zu kultur- und medienpolitischen Themen an verschiedenen Universitäten und Filmhochschulen. Jurymitglied in verschiedenen Wettbewerbs- und Vergabeausschüssen, u.a. bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Autor verschiedener Sachbücher und Studien, u.a. für den Deutschen Taschenbuchverlag, das Adolf Grimme Institut, die Staatskanzlei NRW, das Bundesfamilienministerium und den Kölner Kulturrat. Arne Birkenstock engagiert sich im Vorstand der Deutschen Filmakademie, im Kuratorium von AFS Interkulturelle Begegnungen und im Beirat des KunstSalon. Er ist außerdem Mitglied im European Documentary Network (EDN), in der European Film Academy und in der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm (AG DOK). Arne Birkenstock lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in Köln.

Filmografie

Regie (Auswahl):
2016 It’s a girls game (AT) (Dokumentarfilm in Finanzierung, 90’)
2016 Schlagerland Deutschland (TV-Dokumentarfilm in Postproduktion, 90’)
2014 Beltracchi - Die Kunst der Fälschung (Dokumentarfilm, 90')
2011 Sound Of Heimat - Roadmovie zur deutschen Volksmusik. Zus. mit Jan Tengeler (Dokumentarfilm, 90')
2009 Chandani und ihr Elefant (Dokumentarfilm, 86')
2009 Kampf um Amazonien 3: Das Justizschiff (TV-Dokumentarfilm, 45')
2008 7000 Kilometer Heimweh. Zus. mit Jürgen Kura (Dokumentarfilmreihe, 4 x 30')
2008 Die Sandkastenkrieger - Wie Unteroffiziere zu Erziehern ausgebildet werden. Zus. mit Katherina Knees (Dokumentarfilm, 90')
2005 12 Tangos - Adios Buenos Aires (Dokumentarfilm 90')
2000 Von Rechthabern und Streithähnen - Beobachtungen in Deutschlands kleinstem Amtsgericht. Zus. mit André Schäfer (Dokumentation, 45')
1999 Man sieht ja mit den Ohren - Über den Fußballwahnsinn Samstags im Radio. Zus. mit André Schäfer (Dokumentation, 45')

Produktion (Auswahl):
2016 Vater der Henker, Regie: Charena Escala (Dokumentarfilm in Finanzierung, 90’)
2016 Century of Women Regie: Uli Gaulke (Dokumentarfilm in Finanzierung, 90’)
2016 The Show Must Go On. Regie: Uli Gaulke (Dokumentarfilm in Produktion, 90’)
2015 Das Kongo-Tribunal. Regie: Milo Rau (Dokumentarfilm in Postproduktion, 90’)
2015 Die Nacht der Nächte. Regie: Yasemin und Nesrin Samdereli (Dokumentarfilm in Postproduktion, 90')
2014 Die Moskauer Prozesse. Regie: Milo Rau (Dokumentarfilm, 82') 

Stand: 26.07.2016

News

27.04.2017 

Sehsüchte International Student Film Festival

Vom 26. April bis 01. Mai FIRST STEPS PreisträgerInnen und Nominees in Potsdam-Babelsberg sehenWeiter

27.04.2017 

13. achtung berlin – new berlin film award

Lobende Erwähnung für "Als Paul über das Meer kam" von FIRST STEPS Preisträger Jakob PreussWeiter

© 2017 First Steps