Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Sherry Hormann

Regisseurin

Die in Kingston, New York, geborene Deutsch-Amerikanerin gewann gleich mit ihrem Regiedebüt LEISE SCHATTEN (1991, nach eigenem Drehbuch) u.a. den Bayerischen Filmpreis und den Max-Ophüls-Preis in Silber. Zuvor hatte sie das Drehbuch zu Dominik Grafs TIGER, LÖWE, PANTHER (1987) verfasst. Ihr Regieerfolg IRREN IST MÄNNLICH lockte 1996 über 1,5 Mio. Zuschauer ins Kino.
 
Fürs Fernsehen realisierte und schrieb Hormann u.a. BELLA BLOCK, legte mit den ersten drei Folgen den Grundstein für die Serie DER KRIMINALIST (2006) mit Christian Berkel. Die beiden innovativen TV Filme HELEN, FRED & TED sind noch heute in Therapeuten-Kreisen heiß diskutiert. Sie drehte weitere Kinokomödien wie MÄNNER WIE WIR, der auf internationalen Schwulen- und Lesbenfestivals mehrere Preise gewann, u.a dem  L.A. Outfest.
 
Den Film WÜSTENBLUME (2009) schrieb und inszenierte Sherry Hormann nach Waris Diries gleichnamiger Bestsellervorlage. Die Verfilmung war nicht nur international erfolgreich, sondern hatte auch in Deutschland über eine Million Kinozuschauer und wurde u.a. mit dem Publikumspreis des Internationalen Filmfestivals San Sebastian ausgezeichnet. Im Frühjahr 2013 reüssierte bei der Kritik und den Kinozuschauern gleichermaßen ihr viel debattierter Film 3096 TAGE nach der wahren Geschichte von Natascha Kampusch, basierend auf dem Drehbuchfragment von Bernd Eichinger.

Filmografie

2013 Spreewaldkrimi - Heute gestern morgen (Fernsehfilm) 
2013 3096 Tage (Kinospielfilm)
2010 Anleitung zum Unglücklichsein (Kinospielfilm)
2009 Wüstenblume (Kinospielfilm) * Bayerischer Filmpreis "Bester Film" 2010,  * Nominierung Deutscher Filmpreis als "Bester Film" 2010, * Publikumspreis Film Festival San Sebastian 2009
2007 Der Kriminalist (Fernsehserie, Pilot + 2 weitere Folgen)
2005 Helen, Fred & Ted (Fernsehfilm) * Nominierung Adolf-Grimme Preis 2007
2003 Männer wie wir (Kinospielfilm)
2003 Wenn Weihnachten wahr wird (Fernsehfilm)
2001 Meine Tochter ist keine Mörderin (Fernsehfilm)
2000 Bella Block - Schuld und Liebe (Fernsehfilm) * Nominierung Deutscher Fernsehpreis 2001 als "Bester Film"
1999 Bella Block - Blinde Liebe (Fernsehfilm) * Deutscher Fernsehpreis 2000 für "Beste Hauptdarstellerin" Natalia Wörner
1999 Scheidung auf Amerikanisch (Fernsehfilm)
1998 Denk ich an Deutschland...- Angst spür ich, wo kein Herz ist (Dokumentarfilm)
1998 Ich bin reich arm (Dokumentarfilm)
1997 Widows (Kinospielfilm)
1996 Irren ist männlich (Kinospielfilm)
1996 Liebe und Verhängnis (Fernsehfilm)
1993 Frauen sind was wunderbares (Kinospielfilm) * Bayerischer Filmpreis "VGF Award" 1993
1991 Leise Schatten (Kinospielfilm) * Bayerischer Filmpreis "Beste Nachwuchsregie" 1992, * Interfilmpreis beim Festival Max Ophüls Preis Saarbrücken 1992, * Deutscher Filmpreis als "Bester Film" in Silber 1992, *Deutscher Filmpreis für "Beste Filmmusik" 1992
1989 Der Spieler. Regie: Dominik Graf. Ausstattung (Kinospielfilm)
1987 Tiger, Löwe, Panther. Regie: Dominik Graf. Buch und Ausstattung (Kinospielfilm) *Preis der Darstellenden Künste, Baden-Baden 1988

Stand: 09.07.2014

News

13.12.2017 

Vorauswahl Oscars 2018

"Watu Wote" und "Facing Mecca" in engerer AuswahlWeiter

13.12.2017 

Kurzfilmtag 2017

FIRST STEPS im fsk-Kino BerlinWeiter

13.12.2017 

Filmz - Festival des deutschen Films

FIRST STEPS Nominees ausgezeichnetWeiter

© 2017 First Steps