Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Shaheen Dill-Riaz

Geboren 1969 in Dhaka, Bangladesh. 1992 Stipendium des Goethe-Instituts in Berlin, lebt seitdem in Deutschland. 1993 Studium Informatik in Clausthal-Zellerfeld. 1993-94 Studium Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin. 1995-2001 Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg, Studiengang Film- und Fernsehkamera. Sein Abschlussfilm"Sand und Wasser" wurde für den FIRST STEPS Award nominiert. Seit 2002 arbeitet er als freischaffender Autor, Regisseur und Kameramann. Hin und wieder produziert er seine Film-Projekte in und außerhalb von Europa mit seiner eigenen Produktionsfirma Mayalok. Sein Dokumentarfilm "Eisenfresser" wurde 2010 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet.

Filmografie

Regie und Kamera (Auswahl)
2019 Bamboo Stories  (Dokumentarfilm)
2014 Fernglück (Dokumentarfilm)
2012 Schulter an Schulter (Dokumentarfilm)
2012 Fremde Kinder: Der Vorführer (Dokumentarfilm)
2008 Koran-Kinder (Dokumentarfilm; UA Saarbrücken 2009)
2007 Eisenfresser (Dokumentarfilm, Prod. Lemme Film/Hamburg, Arte; * Adolf-Grimme-Preis 2010)
2004 Die glücklichsten Menschen der Welt (Dokumentarfilm, Prod. Lemme Film/Hamburg, ZDF - Das kleine Fernsehspiel, UA Filmfest Hamburg 2005)
2001 Sand und Wasser(Dokumentarfilm)

Als Kameramann (Auswahl)
2001 Mumbai Masala - Bollywood Film-Industry, Regie: Eva Wolf (Dokumentarfilm)
2000 Zugzwang, Regie: Werner Fernengel (Kurzfilm)
1999 Gdinya, Regie; Bianca Bodau (Kurzfilm)
1997 Mutter Orthese, Regie: Claus Amler (Kurzfilm)
1997 Gelbland, Grünland, Regie: Uli Gaulke (Dokumentarfilm)

Stand: 02.05.2019

News

21.01.2020 

International Film Festival Rotterdam

"For the Time Being" im WettbewerbWeiter

20.01.2020 

Filmfestival Max Ophüls Preis

FIRST STEPS Nominierte im ProgrammWeiter

17.01.2020 

Filmfestival Max Ophüls Preis 2020

Ehrenpreis für Rosa von PraunheimWeiter

© 2020 First Steps