Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Simon Verhoeven

© Ben Wolf

Regisseur

Simon Verhoeven wurde 1972 als Sohn der Schauspielerin Senta Berger und des Regisseurs Michael Verhoeven in München geboren. Nach dem Abitur zog er nach New York, wo er 1992 mit einer Schauspielausbildung am Lee Strasberg Theatre Institute begann. Im folgenden Jahr wechselte er auf das Berkley College of Musik in Boston, um Jazzkomposition und Filmmusik zu studieren. Aus dieser Zeit stammen seine kompositorischen Arbeiten für den Film "Mutters Courage" von Michael Verhoeven.
Simon Verhoeven träumte allerdings davon, selber Regie zu führen und wurde bald darauf an der renommierten New Yorker Tisch School of the Arts aufgenommen. Während seines Filmregiestudiums (1995-99) übernahm er neben einigen Regiearbeiten für Musikvideos und Kurzfilmen auch Rollen in Kino- und Fernsehfilmen.

2001 gab er sein Regiedebüt mit dem Film "100 PRO“, zu dem er auch das Drehbuch verfasste und die Filmmusik produzierte.
In den folgenden Jahren arbeitete er als Schauspieler u.a. unter der Regie von Sönke Wortmann, Roland Suso Richter, Doris Dörrie, Peter Gersina, Christian Ditter und Maggie Peren. Für das Buch zu seinem Film "Männerherzen" gewann er den Bayerischen Filmpreis 2009 für das beste Drehbuch, und Justus von Dohnanyi konnte sich über den Deutschen Filmpreis für seine Rolle als Bruce Berger freuen. Der Film wurde mit 2,2 Millionen Zuschauern zu einem der größten Kinohits der vergangenen Jahre. Auch die Fortsetzung "Männerherzen und die ganz, ganz große Liebe" war ein Erfolg. Simon Verhoeven erhielt den Bambi 2011 in der Kategorie "Bester Film National" und zusammen mit dem Schauspiel-Ensemble den Publikumspreis des Bayerischen Filmpreises 2012. Neben seinen Spielfilmprojekten führte und führt Simon Verhoeven Regie bei zahlreichen Werbefilmen.

Momentan bereitet er seinen ersten englischsprachigen Kinofilm, den Horrorthriller "Unfriend" vor. Außerdem schreibt er für den Oscar-Produzenten Arthur Cohn die Adaption der Novelle "Der wiedergefundene Freund" von Fred Uhlmann.

Filmografie

Als Regisseur (Auswahl)

2011 Männerherzen und die ganz ganz große Liebe (Spielfilm)
2009 Männerherzen (Spielfilm)
2001 100 Pro (Spielfilm)

Als Werbefilmregisseur (Auswahl)

2010 - 2013 Ferrero Nutella
2013 Sparkasse
2012 / 2013 Weightwatchers
2012 / 2013 Bayern München
2012 / 2013 Lufthansa
2010 / 2011 Ergo

Als Schauspieler (Auswahl)

2010 Laconia. Regie: Uwe Janson (Fernsehfilm)
2008 Mogadischu. Regie: Roland Suso Richter (Fernsehfilm)
2008 Doctors Diary. Regie: Christian Ditter (Fernsehserie)
2007 Stellungswechsel. Regie: Maggie Peren (Spiefilm)
2006 Liebe auf Umwegen. Regie: Dennis Satin (Fernsehfilm)
2005 Der Fischer und seine Frau. Regie: Doris Dörrie (Spielfilm)
2003 Das Wunder von Bern. Regie: Sönke Wortmann (Spielfilm)
2002 Mädchen Mädchen.  Regie Peter Gersina (Spielfilm)
1999 Bride of the wind. Regie: Bruce Beresford (Spielfilm)
1995 Party Girl. Regie: Daisy von Scherler Mayer (Spielfilm)

Stand: 01.08.2013

News

18.09.2017 

FIRST STEPS Awards 2017

Preisträger und Jurybegründungen 2017Weiter

18.09.2017 

FIRST STEPS Awards 2017

MERCEDES-BENZ DRIVING EVENT mit vielen begeisterten NominiertenWeiter

14.09.2017 

FIRST STEPS Awards 2017

DANKEWeiter

© 2017 First Steps