Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Veit Helmer

Geboren 1968 in Hannover. Mit 14 Jahren drehte Helmer seinen ersten Film auf einer Super-8-Kamera. Nach der Schule arbeitete er mehrere Jahre als Regieassistent. 1989 ging Helmer als DAAD-Stipendiat für ein Jahr nach Berlin an die Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“.  Danach Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film München. In dieser Zeit drehte er sechs Kurzfilme, die international viel beachtet und mit mehr als 50 Preisen ausgezeichnet wurden. 1996 Arbeit als Co-Autor und Produzent bei Wim Wenders Projekt „Die Gebrüder Sklandanowsky“. MIt seinem Abschlussfilm "Tuvalu" wurde er 2000 für den FIRST STEPS Award nominiert. Sein Kinospielfilm "Absurdistan" wurde 2008 mit dem Deutschen Fillmpreis für das beste Szenenbild (an Erwin Prib) ausgezeichent.

Filmografie

2013 Quatsch (Kinderspielfilm)
2011 Baikonur (Spielfilm)
2008 Absurdistan (Kinospielfilm; UA: Sundance 2008)
2005 Behind the Couch - Casting in Hollywood (Dokumentarfilm) UA Int. Hofer Filmtage 2005
2003 Tor zum Himmel (Kinospielfilm) Kinostart: 18.12.2003, Verleih: Prokino
2002 Uzbek Express! (Kurzfilm)
1999 Tuvalu (Kinospielfilm)
1995 Surprise, Kurzfilm
1994 Tour Eiffel, Kurzfilm
1993 Der Fensterputzer, Kurzfilm
1992 Zum Greifen nah, Kurzfilm
1990 Die Räuber, Kurzfilm
1989 Tour d´Amour, Kurzfilm

Stand: 12.11.2014

News

18.11.2017 

FIRST STEPS Nominee "Dil Leyla"

Vorstellung und FilmgesprächWeiter

04.11.2017 

FIRST STEPS im TV

Erster TATORT von Anne Zohra BerrachedWeiter

02.11.2017 

Internationale Hofer Filmtage

Jan Zabeil ausgezeichnetWeiter

© 2017 First Steps