Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Luzia Schmid


1966 in Zürich geboren, machte Luzia Schmid zunächst eine Ausbildung zur Primarschullehrerin. Danach begann sie ein begleitendes Journalismus-Studium in Luzern. Sie arbeitete mehrere Jahre beim Schweizer Radio und war feste Redakteurin in der Nachrichtenredaktion von „10vor10“ im Schweizer Fernsehen. 1999 schließlich wechselte sie an die Kunsthochschule für Medien in Köln. Für ihren Dokumentarfilm "Groundspeed" wurde sie 2001 mit dem FIRST STEPS Award ausgezeichnet. Sie ist als Dokumentarfilmerin tätig.

Filmografie

Auswahl
2018 Die Story - Wenn Orte Angst machen (Reportage-Reihe, WDR)
2015 Zum Glück Deutschland (Dokumentarfilm, Co-Regie)
2015 Deine Arbeit, Dein Leben! (Dokumentarfilm 60', WDR)
2012-2018 div. WDR-Dokumentationen mit 2 pilots Filmproduktion
2012 Ein Tag im Leben in NRW (Dokumentarfilm 90')
2011 Geschlossene Gesellschaft - Der Missbrauch an der Odenwaldschule, zus. mit Regina Schilling (Dokumentarfilm, 90', ARD. * Grimme Preis 2012)
2009-2012 div. Dokumentationen 45', taglicht media/ WDR
2007 Lost in Liberia (Dokumentarfilm 90')
2005 Geschwister Vogelbach (Dokumentarfilm 90')
2001 groundspeed  (Dokumentarfilm 48')
1999 Haemmerli - ein Selbst-Porträt (Dokumentarfilm 40')

Stand: 07.01.2020

News

17.01.2020 

Berlinale Talents

FIRST STEPS Nominierte ausgewähltWeiter

17.01.2020 

Filmfestival Max Ophüls Preis 2020

Ehrenpreis für Rosa von PraunheimWeiter

10.01.2020 

European Shooting Star

Ella Rumpf und Jonas Dassler ausgewähltWeiter

© 2020 First Steps