Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Carsten Geißler

Geboren 1968. 1992-94 Studium der Fernsehtechnik an der Fachhochschule Wiesbaden. 1994/95 erste Kameraerfahrungen beim Mainzer Kulturkanal K3. 1995-97 Studium der Filmwissenschaft an der Universität Mainz. 1996/97 als Beleuchter und Bühnenmann für Film, Fernsehen und Werbung tätig. 1997-2004 Kamerastudium an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg. 2002/03 Stipendiat der Carl Duisberg Gesellschaft e.V. "Hoyerswerda – unsere Heimat" ist sein Abschlussfilm an der HFF Babelsberg.

Filmografie

(Auswahl – Kameramann)
1995 Schattenleben, Regie: Carsten Geißler (Kurzdokumentarfilm)
1998 Casa Portuguesa, Regie: Carsten Geißer (Dokumentarfilm)
1999 Zu weit und weiter, Regie: Sazza Rusadze (Kurzspielfilm)
1999 Überfahrt, Regie: Paula Jung (Kurzspielfilm)
2000 Ginger, Regie: Ivan Ayesta (Kurzspielfilm)
2001 Femurana, Regie: Rashad Salem (Kurzspielfilm)
2001 Die Meute der Erben, Regie: Ulli König (Fernsehfilm)
2002 Fifty-Fifty, Regie: Neelesha Barthel (Dokumentarfilm)
2003 Baden Baden, Regie: Sebastian Ko (Kurzspielfilm)
2004 El sueño perfecto, Regie: Juan Pablo Felix (Dokufiction)
2004 Hoyerswerda – unsere Heimat, Regie: Heike Tamara Ludwig (Dokumentarfilm)

Stand: 28.03.2006

News

02.11.2018 

Nordische Filmtage Lübeck

"Tracing Addai" gewinnt CineStar-PreisWeiter

02.11.2018 

DOK Leipzig 2018

"Räuber & Gendarm" im ProgrammWeiter

01.11.2018 

"Blue My Mind"

Deutscher KinostartWeiter

© 2018 First Steps