Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Rick Ostermann

Geboren 1978 in Paderborn. Sammelte erste Filmerfahrungen als Aufnahmeleiter, Setaufnahmeleiter und Regieassistent. Sein Kurzfilm "Still“ feierte Premiere auf dem Max Ophüls Filmfestival 2009, lief auf zahlreichen nationalen und internationalen Filmfestivals und gewann unter anderem den Preis für die beste Regie auf dem spanischen Ourense Filmfestival 2009 und den Kurzfilmpreis der Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung 2010. Sein Debütfilm "Wolfskinder“ entstand 2012 in Litauen.

Filmografie

Regie:
2012 Wolfskinder (Spielfilm, 95')
2008 Still (Kurzfilm, 8')
2008 T-Mobile - Tarifküche (Imagefilm)
2008 T-Mobile - iPhone 3G (Imagefilm)
2004 B-Side (Kurzfilm, 6')
2003 Gleisviereck (Kurzfilm)
2002 Sonnenaufgang (Kurzfilm)
2001 Der Aufzug (Kurzfilm)

Als Regieassistent (Auswahl):
2011 Schwestern, Regie:Lars Kraume (Spielfilm)
2011 Gnade, Regie: Matthias Glasner (Spielfilm)
2010 Der Teufel weiß es, Regie: Matthias Glasner (Spielfilm)
2009 Die kommenden Tage, Regie: Lars Kraume (Spielfilm)
2008 This is love, Regie: Matthias Glasner (Spielfilm)
2007 Friedliche Zeiten, Regie: Neele Vollmar (Spielfilm)
2007 Stellungswechsel, Regie: Maggie Peren (Spielfilm)

Stand: 03.06.2013

News

30.11.2018 

Sendehinweis

"Tackling Life" im ZDFWeiter

30.11.2018 

FIRST STEPS-Nominierte gewinnen Deutschen Kurzfilmpreis

"Rå" und "Räuber und Gendarm" mit Lola ausgezeichnetWeiter

22.11.2018 

Kulturpreis Vorarlberg 2018

Philipp Fussenegger nominiertWeiter

© 2018 First Steps