Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Alexa Gross

Geboren 1981 in Ludwigshafen. Nach dem Abitur tätig für Bavaria Film, ZDF, SWR und das Nationaltheater Mannheim. Ihr 2005 in Kenia entstandener Dokumentarfilm "There's no orphanage in Ugali" dient lange Zeit als Schulungsfilm für NGOs. 2008/09 Regiestudium am American Film Institute Conservatory Los Angeles. Ab 2011 Studium der szenischen Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. 2015 Caligari-Preis für das Musical "Alma Carter (AT)". "Am Ende der Schuld" ist ihr Abschlussdrehbuch, das 2018 für den FIRST STEPS Award nominiert wurde.

Filmografie

Drehbuch:
2018 Am Ende der Schuld (Spielfilm, 151')
2017 Der Einbruch (AT) (Kurzspielfilm, 27')
2015 Alma Carter (AT) (Musical, 45')

Regie:
2013 Auf dem Weg (Kurzfilmspiel, 20')
2012 Achtung Aufnahme! (Marionettenfilm, 7')
2012 Der letzte Held (Kurzspielfilm, 8')
2011 Organisch (Kurzspielfilm, 5')
2009 Der Überzieher (Kurzspielfilm, 19')
2008 Last Children's Party (Kurzspielfilm, 10')
2007 Ich lieb(t)e Dich. (Kurzspielfilm, 24')
2005 There's no orphanage in Ugali (Dokumentarfilm, 25')
2002 InnenLeben (Kurzspielfilm, 5')

Stand: 21.08.2018

News

26.03.2020 

Ausschreibung "web:first – webseries lab"


Einreichfrist am 15. Mai 2020Weiter

26.03.2020 

Podcast "Close Up. Corona Spezial"

Ab nächster Woche auf Spotify und iTunesWeiter

26.03.2020 

Spotlight – Festival für Bewegtbildkommunikation

FIRST STEPS Nominierte ausgezeichnetWeiter

© 2020 First Steps