Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Kein Heldentum und keine Experimente. Wir rufen gerne ein Taxi ...Taxi! ...Taxi!

HochschuleFilmkategorie
Hochschule für Gestaltung OffenbachSpielfilm
LängeFertigstellungFarbe
65 Minuten2012Farbe

Hier agieren die Schauspieler, eine junge Frau, eine Reporterin, ein Schauspieler, ein Polizist und ein Wanderer und die Protagonisten einer Gesprächsrunde als Prototypen ihrer Rolle in permanenter Selbstreflexion. Sie erscheinen im ständigen Diskurs mit sich selbst, dem Film und dem Realisateur und Autor Jos Diegel. Der Autor scheut nicht davor zu scheitern an seiner eigenen Kritik der konventionellen filmischen Erzählung und am eigenen Versuch eines Angebots einer revolutionäreren Film- und Erzählform. Dabei handelt es sich zunächst um den satirischen aber ebenso ernst gemeinten Blick eines besessenen Realisten, der die Wirklichkeit bis in ihre unwirklichsten, unsichtbarsten Situationen, wo die Realität von einer surrealen Dimension eingefangen wird, als veränderbar markieren will. Einem Angebot des gesellschaftlichen und ästhetischen Widerstands nähert sich der Film in den fragmentarischen Episoden der Protagonisten.

Stab

  • Jos Diegel
  • Jos Diegel
  • Nina Werth, Bahman Kormi
  • eva gräbeldinger (Junge frau), sascha icks (Reporterin), silvester von hösslin (Wanderer), sebastian schindegger (Schauspieler), stefko hanushevsky (Polizist)
  • Jos Diegel
  • michael torunsky
  • baustelle N°5, Tobias Hermann, splatter
  • susanne hiller, Jos Diegel
  • David Sarno
  • jana ilieva
  • Jos Diegel
  • Eva Becker
  • jos2012

News

02.11.2018 

Nordische Filmtage Lübeck

"Tracing Addai" gewinnt CineStar-PreisWeiter

02.11.2018 

DOK Leipzig 2018

"Räuber & Gendarm" im ProgrammWeiter

01.11.2018 

"Blue My Mind"

Deutscher KinostartWeiter

© 2018 First Steps