Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

20.01.2020

Filmfestival Max Ophüls Preis

FIRST STEPS Nominierte im Programm

Vom 20. bis 26. Januar findet das 41. Filmfestival Max Ophüls Preis in Saarbrücken statt. Im Programm vertreten sind einige FIRST STEPS Nominierte. Der 2019 für den FIRST STEPS Award nominierte Spielfilm "For the Time Being" von Salka Tiziana feiert seine Uraufführung im Wettbewerb. Ebenfalls im Wettbewerb Spielfilm laufen "Nur ein Augenblick" von Randa Chahoud (FS Nominierung 2007 für "Ijon Tichy: Raumpilot"), "Waren einmal Revoluzzer" von Johanna Moder (FS Nominierung 2014 für "High Performance - Mandarinen lügen nicht" und "Irgendwann ist auch mal gut" von Christian Werner, der 2015 mit "Fremdkörper" für den FIRST STEPS Award nominiert war.
Auf der MOP Watchlist stehen "Limbo" von Tim Dünschede (Nominierung Michael Ballhaus-Preis für Kameramann Holger Jungnickel), "Sag du es mir" von Michael Fetter Nathansky, mit dem er 2019 nominiert war sowie "Space Dogs" von Levin Peter (FIRST STEPS Award 2015 mit "Hinter dem Schneesturm") und Elsa Kremser.
In der Shortlist läuft "Armed Lullaby" von Yana Ugrekhelidze, mit dem sie letztes Jahr für den FIRST STEPS Award nominiert war. Weiterhin im Programm vertreten ist "Cleo" von Erik Schmitt (FS Nominierung 2013 für "Nashorn im Galopp") und "32R-Bit" von Victor Orozco Ramirez. 2012 gewann Ramirez den FIRST STEPS Award mit seinem animierten Kurzdokumentarfilm "Reality 2.0".

Nähere Informationen zum Programm sind verfügbar unter: https://ffmop.de/

News

20.02.2020 

Podiumsdiskussion zum Fachkräftemangel in der Filmbranche

Am 24. Februar in der ufaFabrikWeiter

20.02.2020 

Blaue Blume Award für "Was bleibt"

Auszeichnung für FIRST STEPS NominierteWeiter

17.02.2020 

"Arctic Circle" von Hannu Salonen

Ab 16. Februar im ZDF Weiter

© 2020 First Steps