Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

04.11.2019

"Im Niemandsland" von Florian Aigner

Ab 7. November im Kino

Am 7. November startet Florian Aigners Film "Im Niemandsland" in den deutschen Kinos: Berlin, Juni 1990. Die Mauer ist gefallen, die Währungsunion und die deutsche Einheit sind in Vorbereitung. In dieser Zeit voller Hoffnungen und Ängste auf beiden Seiten verlieben sich Katja (16) aus Westberlin und Thorben (17) aus Kleinmachnow in der DDR. Ihre Liebe steht unter keinem guten Stern, denn das von der Regierung ausgegebene Motto „Rückgabe vor Entschädigung“ führt zu einem Krieg zwischen ihren Familien. Thorbens Familie lebt in dem Haus, in dem Katjas Vater einst aufgewachsen ist, das ihnen nach der Flucht in den Westen aber enteignet wurde. Nun, nach der Wende, kann Katjas Vater es kaum erwarten, sein Elternhaus wieder zu beziehen. Thorbens Familie ist aber keineswegs bereit, das Haus, das mittlerweile ihnen gehört, aufzugeben. Vor lauter Kämpfen bekommen beide Familien von der Liebe ihrer Kinder nichts mit.

Florian Aigner war 2007 mit seinem Dokumentarfilm "Schweigen ist Silber" für den FIRST STEPS Award nominiert.

Nähere Informationen zum Kinostart sind verfügbar unter: http://www.im-film.de/index.php?id=132

News

27.05.2020 

Mind the Gap: Livestream von der Filmuni Babelsberg

Folge 1 am 2. Juni mit Michael Fetter Nathansky, Andrea Hohnen und Christian SchwochowWeiter

26.05.2020 

Dok.fest München @home

Auszeichnung für FIRST STEPS NominierteWeiter

14.05.2020 

Doppelspitze bei FIRST STEPS

Anne Ballschmieter und Jennifer Stahl haben die Leitung übernommenWeiter

© 2020 First Steps