Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

09.08.2017

Nominierungen für die FIRST STEPS Awards 2017

Nominiertentag mit Panel und Interviews am 04.09.2017 in Berlin

Wir freuen uns sehr, die Nominierungen für die FIRST STEPS Awards 2017 bekannt geben zu können.
Für den Wettbewerb 2017 wurden 229 Einreichungen akzeptiert: 101 mit Spielfilmcharakter, 38 Dokumentarfilme, 46 Werbefilme. Neu in diesem Jahr ist der FIRST STEPS Drehbuchpreis, für den 44 Einreichungen zugelassen wurden. Ebenfalls zum ersten Mal wird der Götz-George-Nachwuchspreis an eine Schauspielerin oder einen Schauspieler aus einem eingereichten Abschlussfilm verliehen. Die mit insgesamt 112.000 Euro dotierten Preise werden am Montag, den 18. September 2017 im Rahmen einer festlichen Gala im Stage Theater des Westens verliehen. 

Durch den Abend führen die Schauspieler Aylin Tezel und Jerry Hoffmann.

Sie haben die Möglichkeit, sich die nominierten Filme per Videolink anzuschauen. Bitte wenden Sie sich dazu an unsere betreuende Presseagentur.

NOMINIERTENTAG am Montag, den 04. September 2017

Wir möchten Sie auf den NOMINIERTENTAG im Berliner FluxBau hinweisen. Hier stellen wir die nominierten FilmemacheInnen und ihre Arbeiten vor. Anlässlich des neuen FIRST STEPS Drehbuchpreises wird sich außerdem ein Panel dem Thema Drehbuch / Stoffentwicklung widmen. Sie haben die Möglichkeit, vor Ort Interviews zu führen und sich mit aktuellen und ehemaligen Nominierten, Produzenten, Redakteuren, Verleihern und Vertretern der Filmhochschulen auszutauschen.

Das Bildmaterial zu den nominierten Filme steht im Pressebereich von FIRST STEPS unter http://www.firststeps.de/presse/bildmaterial.html zum Download bereit.

Weitere Informationen finden Sie unter www.firststeps.de.

Der wichtigste und höchst dotierte deutsche Nachwuchspreis wurde 1999 als private Initiative der Filmwirtschaft von den Produzenten Bernd Eichinger und Nico Hofmann ins Leben gerufen. Er wird veranstaltet von der Deutschen Filmakademie e.V. in Partnerschaft mit ARRI, Mercedes-Benz, ProSiebenSat.1 TV Deutschland, UFA und Warner Bros.. Allen gemeinsam ist der Wunsch, den Filmnachwuchs sinnvoll und effektiv zu fördern.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unsere betreuende Presseagentur:
SCHMIDT SCHUMACHER Presseagentur
Barbara Schmidt, Anna Schattkowsky
Mommsenstraße 34, 10629 Berlin
Tel: 030 / 26 39 13 – 0, Fax: 030 / 26 39 13 – 15
E-Mail: info@schmidtschumacher.de

Die Nominierungen für den Drehbuchpreis:
Die Jury für den in diesem Jahr erstmals ausgeschriebenen Drehbuchpreis nominierte drei Bücher von DrehbuchabsolventInnen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Die Jury setzt sich zusammen aus: Jantje Friese (Produzentin, Drehbuchautorin), Heide Schwochow (Drehbuchautorin) und Oliver Ziegenbalg (Drehbuchautor). 

Back for Good
Abendfüllender Spielfilm, Drehbuch: Stefanie Schmitz, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Terra Murata
Abendfüllender Spielfilm, Drehbuch: Daphne Ferraro, Hochschule für Fernsehen und Film München

Wasser
Abendfüllender Spielfilm, Drehbuch: Silke Eggert, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

Die Nominierungen in den Spielfilmkategorien:
Die Jury für die Spielfilme nominierte drei Kurzfilme, fünf mittellange Spielfilme und sieben abendfüllende Spielfilme. Die Preise sind dotiert mit 10.000 Euro, 15.000 Euro und 25.000 Euro. Die Jury setzt sich zusammen aus: Sonja Heiss (Regisseurin, Autorin), Jochen Laube (Produzent), Claudia Michelsen (Schauspielerin), Ngo The Chau (Kameramann) und Hannah Pilarczyk (Filmjournalistin).

Kurz- und Animationsfilme
Ayny / Mein zweites Auge
Animationsfilm, 11', Regie: Ahmad Saleh, Kunsthochschule für Medien Köln

Sekundenschlaf
Kurzspielfilm, 25', Regie: Lena Lemerhofer, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Watu Wote
Kurzspielfilm, 22', Regie: Katja Benrath, Hamburg Media School

Mittellange Spielfilme
Dunkle Stunden / Les Heures-Encre
Mittellanger Spielfilm, 29', Regie: Wendy Pillonel, Zürcher Hochschule der Künste

Facing Mecca
Mittellanger Spielfilm, 27', Regie: Jan-Eric Mack, Zürcher Hochschule der Künste

Final Stage
Mittellanger Spielfilm, 32', Regie: Nicolaas Schmidt, Hochschule für Bildende Künste Hamburg

Mikel
Mittellanger Spielfilm, 31', Regie: Cavo Kernich, Universität der Künste Berlin

Stranden
Mittellanger Spielfilm, 28', Regie: Moïra Himmelsbach, Kunsthochschule für Medien Köln

Abendfüllende Spielfilme
Back for Good
Abendfüllender Spielfilm, 91', Regie: Mia Spengler, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Detour
Abendfüllender Spielfilm, 81', Regie: Nina Vukovic, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

Die beste aller Welten
Abendfüllender Spielfilm, 103', Regie: Adrian Goiginger, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Die Körper der Astronauten
Abendfüllender Spielfilm, 73', Regie: Alisa Berger, Kunsthochschule für Medien Köln

LOMO - The Language of Many Others
Abendfüllender Spielfilm, 101', Regie: Julia Langhof, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes
Abendfüllender Spielfilm, 100', Regie: Julian Radlmaier, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

Tiger Girl
Abendfüllender Spielfilm, 91', Regie: Jakob Lass, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Die Nominierungen für den Götz-George-Nachwuchspreis:
Aus den eingereichten Abschlussfilmen bestimmte die Spielfilmjury drei Nominierungen für den in diesem Jahr erstmals vergebenen und mit 10.000 Euro dotierten Preis für junge Schauspielerinnen und Schauspieler.

Jonathan Kwesi Aikins
in "Mikel", Mittellanger Spielfilm, 31', Universität der Künste Berlin

Jonas Dassler
in "LOMO - The Language of Many Others", Abendfüllender Spielfilm, 101', Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

Ella Rumpf
in "Tiger Girl", Abendfüllender Spielfilm, 91', Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Die nominierten Dokumentarfilme:
Die Jury für die Dokumentarfilme nominierte fünf Filme. Der Dokumentarfilmpreis ist mit 12.000 Euro dotiert. Die Jury besteht aus folgenden Mitgliedern: Mo Asumang (Regisseurin und Autorin), Arne Birkenstock (Produzent und Regisseur), Enrique Sánchez Lansch (Regisseur), Britta Wauer (Regisseurin und Produzentin) und Marcus Winterbauer (Kameramann).

Das Ende vom Lied
Dokumentarfilm, 45', Regie: Julia Küllmer, Hochschule für Bildende Künste Hamburg

Dil Leyla
Dokumentarfilm, 71', Regie: Aslı Özarslan, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Eisenkopf
Dokumentarfilm, 92', Regie: Tian Dong, Kunsthochschule für Medien Köln

Liebes Ich,
Dokumentarfilm, 102', Regie: Luise Makarov, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

Ohne diese Welt
Dokumentarfilm, 115', Regie: Nora Fingscheidt, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Die nominierten Werbefilme:
Die Jury für die Werbefilme nominierte fünf Spots für den mit 10.000 Euro dotierten Commercial Award. Die Jury besteht aus folgenden Branchenexperten: Oliver Hack (Markenfilm), Sven Kielgas (Serviceplan), Palina Rojinski (Moderatorin und Schauspielerin), Rolf Schröter (Werben & Verkaufen) und Anne Stilling (Vodafone).

ABC of Death
Werbefilm, 43'', Regie: Dorian Lebherz, Daniel Titz, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Bad Pets I+II
Werbefilm, 48'', Regie: Moritz Rautenberg, Hochschule für Fernsehen und Film München

LUBE-X I+II
Werbefilm, 53'', Regie: Noah Demirci, Hochschule Luzern - Design und Kunst

Roll the Old Chariot
Werbefilm, 90'', Regie: Ben Miethke, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Three Polar Bears
Werbefilm, 99'', Regie: Artjom Baranov, Hochschule für Fernsehen und Film München 

Die Nominierungen für den NO FEAR Award für NachwuchsproduzentInnen:
Drei Nominierungen sprachen die Spielfilm- und die Dokumentarfilmjury für den mit 10.000 Euro dotierten Preis für AbsolventInnen im Fach Produktion aus:

Hard Way - The Action Musical
Mittellanger Spielfilm, 33', Produktion: Viktoria Barkhausen, Hochschule für Fernsehen und Film München

Luft
Abendfüllender Spielfilm, 91', Produktion: Isabelle Bertolone, Hochschule für Fernsehen und Film München

Watu Wote
Kurzspielfilm, 22', Produktion: Tobias Rosen, Hamburg Media School

Die Nominierungen für den Michael-Ballhaus-Preis für KameraabsolventInnen:
Der Preis für junge Kameraleute ist mit 10.000 Euro dotiert. Die Jurys nominierten die folgenden Filme:

2557
Abendfüllender Spielfilm, 111', Kamera: Roland Stuprich, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

LOMO - The Language of Many Others
Abendfüllender Spielfilm, 101', Kamera: Michal Grabowski, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

Luft
Abendfüllender Spielfilm, 91', Kamera: Julian Krubasik, Hochschule für Fernsehen und Film München

News

14.08.2017 

FIRST STEPS IM TV

"Die Frau hinter der Wand" auf ZDFWeiter

27.07.2017 

FIRST STEPS Moderation 2017

Aylin Tezel und Jerry Hoffmann moderieren die FIRST STEPS Preisverleihung 2017Weiter

21.07.2017 

Die Jurys für die FIRST STEPS Awards 2017

Bekanntgabe der Nominierungen erfolgt Mitte AugustWeiter

© 2017 First Steps