Werbefilmjury First Steps, Alice Dwyer, Glenn Bernstein, Thomas Schnaitmann, Luitgard Hagl, Imran Khan

Werbefilmjury

Werbefilmjury First Steps, Alice Dwyer, Glenn Bernstein, Thomas Schnaitmann, Luitgard Hagl, Imran Khan
Glenn Bernstein · Geschäftsführender Gesellschafter der Fox Devil Films GmbH
Glenn Bernstein, Werbefilmjury First Steps
© Barbara Dietl

Nachdem Glenn’s Kunstlehrer ihm empfiehlt mehr „Joints“ zu rauchen, damit er die Dinge plastischer sehen kann, ist er sich nicht mehr sicher, ob Grafik Design das richtige Studium für ihn ist. Nach Stationen als Tonassistent, auf dem Motorrad-Rücksitz mit Ton-Angel und Mikrophon bewaffnet und als Trickkamera-Assistent in einer Dunkelkammer, landet Glenn auf einem Spielfilmset von Roland Emmerich. Er ist Aufnahmeleiter und Casting Director bei mehreren Filmen und weil er zu ungeduldig ist, bis das nächste Spielfilmprojekt finanziert ist, gründet er 1986 seine eigene Produktionsfirma in Stuttgart mit dem Ziel viele kleine Spielfilme als Commercials zu machen. Mit dem ersten Projekt gibt es einen bronzenen Löwen in Cannes.

Nach weiteren Stationen in München landet er 1991 in Hamburg, wo er bis 1999 bei Markenfilm als Producer und Geschäftsführer tätig ist. Danach zieht es ihn im Jahr 2000 als Unternehmer nach Berlin als geschäftsführenden Gesellschafter der Film Deluxe GmbH. 2014 gründet er zusammen mit dem Regisseur und Partner JJ Keith die gemeinsame Produktionsfirma Fox Devil Films GmbH. Im Lauf der Karriere sammelt er diverse namhafte, nationale und internationale Preise für seine Produktionen.

Fox Devil Films GmbH ist Mitglied beim Deutschen Produzentenverband.

In seiner Freizeit liebt er es an einem seiner Motorräder rumzuschrauben und träumt von einem Häuschen an der Ostsee. Wenn er nicht schraubt und träumt, dann kümmert er sich darum, dass das Fox Devil Team die bestmöglichen Spots macht.

Alice Dwyer · Schauspielerin
alice_dwyer_jury_werbefilm_first_steps
© Barbara Dietl

Alice Dwyer zählt seit Jahren zu den gefragtesten Schauspielerinnen ihrer Generation. Mit ihren Rollen in Philipp Stölzls "Baby", "Lichter" von Hans Christian Schmid, "Freischwimmer" von Andreas Kleinert und "Tatort – Déjà-vu" beeindruckte sie ihr Publikum. Eine besondere schauspielerische Herausforderung war die Hauptrolle in Anna Justices internationalem Kinofilm "Die verlorene Zeit / Remembrance". Alice Dwyer wurde 2008 für ihre Rollen in "Höhere Gewalt / Die Tränen meiner Mutter" mit dem Max Ophüls-Preis als Beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet. 2015 wurde sie als beste Darstellerin für ihre Leistung im Film "Ma Folie" beim Filmkunstfest Schwerin geehrt. Regisseurin Andrina Mračnikar gewann für "Ma Folie" 2015 zudem den FIRST STEPS Award. Auch im erfolgreichen TV-Dreiteiler "Die Honigfrauen" gehörte Alice Dwyer zum Hauptcast, die Produktion wurde 2018 mit dem Jupiter-Award prämiert. Die Kinoproduktion "Die Unsichtbaren" lief von Kritikern und Publikum gleichermaßen geschätzt 2017 in den deutschen Kinos und erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Seit 2018 spielt Alice Dwyer die Hauptrolle in der ZDF-Reihe "Herr und Frau Bulle", für dessen vierten Teil sie 2020 erneut vor der Kamera steht. Im Herbst 2020 dreht sie zudem den Netflix-Film "Schwarze Insel" unter der Regie von Miguel Alexandre.

Filmografie

Kinofilme (Auswahl)

  • 2017 Die Unsichtbaren. Regie: Claus Räfle
  • 2013 Ma Folie. Regie: Andrina Mracnikar
  • 2012 Am Ende ist man tot. Regie: Daniel Lommatzsch
  • 2011 3 Zimmer, Küche, Bad. Regie: Dietrich Brüggemann
  • 2011 Heute bin ich blond. Regie: Marc Rothemund
  • 2009 La Vita Tranquilla. Regie: Claudio Cupellini
  • 2008 Torpedo. Regie: Helene Hegemann
  • 2008 Was Du nicht siehst. Regie: Wolfgang Fischer
  • 2007 Die Tränen meiner Mutter. Regie: Alejandro Cardenas
  • 2006 Freischwimmer. Regie: Andreas Kleinert
  • 2005 Höhere Gewalt. Regie: Lars H. Jung
  • 2004 Das Lächeln der Tiefseefische. Regie: Till Endemann
  • 2004 Kombat Sechzehn. Regie: Mirko Borscht
  • 2003 Erbsen auf halb 6. Regie: Lars Büchel
  • 2002 Baby. Regie: Philip Stölzl
  • 2002 Lichter. Regie: Hans Christian Schmid
  • 2000 Heidi. Regie: Markus Imboden
  • 1999 Anna Wunder. Regie: Ulla Wagner

TV-Filme (Auswahl)

  • 2018 Herr und Frau Bulle (ZDF-Reihe). Regie: Uwe Janson
  • 2017 8Tage (SKY-Serie). Regie: Michael Krummenacher, Stefan Ruzowitzky
  • 2017 Tatort – Déjà Vu. Regie: Dustin Loose
  • 2016 Honigfrauen. Regie: Ben Verbong
  • 2014 Das Glückskind. Regie: Michael Verhoeven
  • 2013 Lets Go. Regie: Michael Verhoeven
  • 2009 Der Kriminalist: Das Monster. Regie: Züli Aladag
  • 2008 Tatort: Auf der Sonnenseite. Regie: Richard Huber
  • 2006 Tatort: Ruhe sanft. Regie: Manfred Stelzer
  • 2006 Teufelsbraten. Regie: Hermine Huntgeburt
  • 2005 Nachtfahrt. Regie:René Sydow
  • 2005 Tatort: Gebrochene Herzen. Regie: Jürgen Bretzinger
  • 2005 Was ich von ihr weiß. Regie: Maren-Kea Freese
  • 2005 Sigmund Freud. Regie: Günter Klein
  • 2004 Im Schwitzkasten. Regie: Eoin Moore
  • 2004 Teneriffa. Regie: Saara Saarela
  • 2004 Feuer in der Nacht. Regie: Kai Wessel
  • 2003 Geschlecht: Weiblich. Regie: Dirk Kummer
  • 2002 Der Flammenmann. Regie: Uwe Janson
  • 2000 Niko. Regie: Jakob Schäuffelen
  • 1999 Das schwarze Biest. Regie: Ellen El Malki

Stand: 24.08.2020

Luitgard Hagl · Creative Director Serviceplan Campaign X
Luitgard Hagl, Werbefilmjury First Steps
© Barbara Dietl

Luitgard Hagl, Literaturwissenschaftlerin und Fiktionsjunkie, ist seit 2009 Werberin aus Überzeugung. Sie startete als Junior Texter bei Serviceplan in München unter anderem mit dem Launch der „Erstmal zu Penny“ Kampagne. Danach zog es sie nach Hamburg, wo sie neben Grabarz &Partner über 6 Jahre bei Jung von Matt an Kampagnen für große Marken wie Edeka, Zalando, Obi, Nivea und die Techniker arbeitete. Aber auch einzelne ausgezeichnete Social Projekte wie die „Like Attack“ für laut gegen nazis entstanden hier. Ihr Steckenpferd sind erinnerbare, unterhaltsame Kampagnen, die begeistern: Am liebsten Storytelling, am liebsten mit Haltung, am liebsten Film – egal in welchem Kanal. Seit 2017 ist sie wieder in München bei Serviceplan Campaign X und betreut die Kunden MINI Deutschland und SKY. Hier entstanden in letzter Zeit die ausgezeichneten Arbeiten „The MINI Shortcuts“ und „Adoptify“.

Imran Khan · Head of Development Big Window Productions
Imran Khan, Werbefilmjury First Steps
© Simone Hawlisch

Imran Khan ist Head of Development für Big Window. Vor seiner jetzigen Tätigkeit arbeitete er über 13 Jahre im Medienbereich bei CBS Television, Warner Bros. und Turner Broadcasting in verschiedenen Funktionen, darunter als Entwickler von Drehbuchserien und Sponsorenmarketing. Anschließend lancierte er sein eigenes Medien-Startup, The Snack Content Network™.

Nach der Zeit mit seinem erfolgreichen Startup wurde Khan von Google rekrutiert, wo er die nächsten acht Jahre auf drei Kontinenten als Marketingberater tätig war. Seine Aufgabe war es, in Zusammenarbeit mit Kreativagenturen Markeninitiativen für Werbetreibende zu entwickeln, indem er die dynamischen Möglichkeiten in der digitalen Welt nutzte. Für seine Arbeit an der Anti-Mobbing-Kampagne Mean Stinks von P&G Secret und für die #LikeAGirl-Kampagne von P&G Always wurde er mit den renommierten Cannes Lion Awards ausgezeichnet.

Khan hat zwei völlig entgegengesetzte Abschlüsse in Bioverfahrenstechnik und Musiktheater von der Northwestern University in Chicago. Darüber hinaus hat er einen MBA der Columbia Business School in New York City.

Thomas Schnaitmann · Marketingleiter, Hornbach Baumarkt AG
Thomas Schnaitmann, Werbefilmjury First Steps
© Barbara Dietl

Thomas Schnaitmann (geb. 1971) ist seit 2015 bei Hornbach am Konzernsitz in Bornheim/Pfalz, wo er für die Marke zuständig ist. Zu Beginn seiner beruflichen Karriere war er auf Agenturseite tätig, Stationen waren bei BBDO, New York und Leo Burnett, Frankfurt. Vor seinem Einstieg bei Hornbach war er bereits auf Konzernseite als Head of Brand Communication für die internationale Markenführung von Media Markt verantwortlich. Thomas Schnaitmann ist verheiratet und hat drei Kinder.