Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen

PDF herunterladen

Julian Radlmaier

Geboren 1984 in Nürnberg. Studium der Filmwissenschaft und Kunstgeschichte in Berlin und Paris. 2008 persönlicher Assistent von Werner Schroeter. Übersetzer und Herausgeber filmkritischer Texte des französischen Philosophen Jacques Rancière. Ab 2009 Regiestudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Sein mittellanger Spielfilm "Ein Gespenst geht um in Europa“ lief auf den Oberhausener Kurzfilmtagen und der Viennale und wurde mit dem Preis der deutschen Filmkritik 2013 in der Kategorie "Bester Experimentalfilm" ausgezeichnet. "Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes" ist sein Abschlussfilm und wurde für den FIRST STEPS Award 2017 nominiert und erhielt den Preis der Deutschen Filmkritik 2017. Sein neuer Film "Blutsauger" befindet sich in der Postproduktion, 2019 erhielt Radlmaier für das Drehbuch den Deutschen Drehbuchpreis.

Filmografie

Regie:
2020 Blutsauger (Spielfilm, 120') - in Postproduktion
2017 Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes (Spielfilm, 100')
2014 Ein proletarisches Wintermärchen (Spielfilm, 63')
2013 Ein Gespenst geht um in Europa (Spielfilm, 45')
2010 Der Aufstand der Plebejer (Kurzspielfilm, 13')

Buch:
2019 Blutsauger, * Deutscher Drehbuchpreis 2019

Stand: 16.03.2020

News

27.07.2020 

Filmförderung der Saarland Medien GmbH

Bewerbungsschluss am 4. September Weiter

27.07.2020 

Thomas Strittmatter Preis

Bewerbungsschluss am 18. SeptemberWeiter

27.07.2020 

"How To Sell Drugs Online (Fast)" auf Netflix

Staffel 2 unter der Regie von Mia Spengler ab sofort verfügbar Weiter

© 2020 First Steps