Drehbuchjury First Steps, Esther Bernstorff, Laura Lackmann, Paul Salisbury

Drehbuchjury

Drehbuchjury First Steps, Esther Bernstorff, Laura Lackmann, Paul Salisbury
Esther Bernstorff · Drehbuchautorin
Esther Bernstorff, Drehbuchjury First Steps

Esther Bernstorff wurde 1976 in Essen geboren. Sie studierte Film und Kommunikation in London und begann danach ein Drehbuchstudium an der Deutschen Film- und Fernsehakdemie Berlin (DFFB). Seit 2004 arbeitet sie als Drehbuchautorin für Kino und Fernsehen und lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in Berlin. Für ihre Arbeit wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet, so mit dem Grimmepreis 2017 sowie dem Preis der Akademie für Fernsehen für ihr Drehbuch "Ein Teil von uns". Der Film „4 Könige“ erhielt beim Deutschen Filmpreis eine Lola in Bronze.

Filmografie

Autorin:

2020 Im Zeichen des Wassermanns. Regie: Alain Gsponer (TV-Mehrteiler, 3 x 90′) – in Vorbereitung
2020 Querschuss. Regie: Nicole Weegmann (Spielfilm) – in Vorbereitung
2020 Naked Man. Regie: Petra Volpe (Spielfilm) – in Vorbereitung
2016 Ein Teil von uns. Regie: Nicole Weegmann (TV-Film)
2014 Vier Könige. Regie: Theresa von Eltz (Spielfilm)
2011 Töte mich. zus. m. Emily Atef. Regie: Emily Atef (Spielfilm)
2008 Das Fremde in mir. Zus. m. Emily Atef. Regie: Emily Atef (Spielfilm)
2008-2010 Der Kriminalist: Das Vogelmädchen. Regie: Christian Görlitz (TV-Film)
2006 Gut möglich, dass ich fliegen kann. Regie: Hanna Doose (Kurzspielfilm)
2005 Molly’s Way. Zus. m. Emily Atef Regie: Emily Atef (Spielfilm)

Stand: 17.07.2020

Laura Lackmann · Drehbuchautorin und Regisseurin
Laura Lackmann, Drehbuchjury First Steps
© Barbara Dietl

Geboren 1979 in Berlin. Regiestudium an der New York Film Academy und der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb). Mit dem Drehbuch zu ihrem Debüt "Mängelexemplar“ machte sie 2017 ihren Abschluss an der dffb. 2017 erschien ihr Roman "Die Punkte nach dem Schlussstrich" im List Verlag.
Sie ist als Drehbuchautorin und Regisseurin tätig.

Filmografie

Auswahl:

2019 Das Wichtigste im Leben (TV-Serie)
2018 Zwei im falschen Film (Kinospielfilm, 107′)
2017 Mängelexemplar (Kinospielfilm, 111′)
2012 Mitten am Rand (Kurzspielfilm, 28′)
2009 Gegenüber vom Trost (Kurzspielfilm, 30′)
2009 Katzenleben (Kurzspielfilm, 23′)
2008 Rosa und Taxi (Kurzspielfilm, 6′)
2008 Oxfam – To Be, Co-Regie: Sebastian Fremder (Werbefilm)
2007 Was Du nicht siehst (Werbefilm)
2006 Fahrgemeinschaft (Kurzspielfilm, 6′)

Autorin:

2013 Blochin – Die Lebenden und die Toten. Regie: Mathias Glasner (Miniserie, 2×90′ und 3×60′)

Stand: 10.07.2020

Paul Salisbury · Drehbuchautor
Paul Salisbury, Drehbuchjury First Steps

Paul Salisbury wurde 1979 in Jena, Thüringen, als Sohn eines englischen Germanisten und einer deutschen Anglistin geboren. Nach Germanistikstudium in Leipzig und Filmstudium in New York, absolvierte er zwischen 2007 und 2010 seine Ausbildung zum Autor für Film und Fernsehen an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Seit 2010 ist Paul als freier Drehbuchautor für diverse Film- und Serienproduktionen tätig. Sein Drehbuch "Atlas" gewann den Emder Drehbuchpreis und war für den Deutschen Drehbuchpreis 2016 sowie den Deutschen Filmpreis 2019 nominiert. Das Drama "Das deutsche Kind", nach seinem Drehbuch, war für den Grimme-Preis 2019 nominiert.

Filmografie

Autor (Auswahl):

2020 Polizeiruf 110: Tod einer Toten. zus. m. David Nawrath, Michael Gantenberg. Regie: David Nawrath (TV-Film)
2018/19 Das Deutsche Kind. Regie: Umut Dag (TV-Film)
2018 Atlas. zus. m. David Nawrath. Regie: David Nawrath (Spielfilm)
2015 Herbert. Regie: Thomas Stuber (Spielfilm) – Drehbuchvorlage
2015 Vorstadtrocker. zus. m. Paul Florian Müller. Regie: Martina Plura (TV-Film)

Stand: 17.07.2020