Jurybegründung

Die diesjährig nominierten Kurzspielfilme enthüllen ganz unterschiedlich empfundene Ungerechtigkeiten unserer Gesellschaft und spüren dabei einer Dringlichkeit nach, erzählt zu werden: jetzt mehr denn je.

Mit „Interstate 8“ schafft es Anne Thieme durch gezielte Reduktion von Dialog den alltäglichen Schrecken von Rassismus, Frauenfeindlichkeit und Polizeigewalt intensiv spürbar zu machen. Skurril, stilsicher und mit viel Liebe zu den Figuren erzählt Rosa Friedrich in „Topfpalmen“ die Geschichte der schwerhörigen und hochschwangeren Betti, die auf der Hochzeit ihrer Tante all den unterschwelligen Familiendramen begegnet. Regisseur Duc Ngo Ngoc lenkt mit „Trading Happiness / Trao Đổi Hạnh Phúc“ einen berührenden und schonungslosen Blick auf arrangierte Ehen in Vietnam, als meist einziger Ausweg, die Familie vor dem Ruin zu retten. Fast dokumentarisch fängt er dabei den Leidensweg der Vietnamesin Nghi und ihrer Tochter Phuong ein.

Rosa Friedrich
Rosa Friedrich, Nominiert First Steps Award
© Fabian Raabe

Geboren 1989 in Berlin. Studium Filmwissenschaft, Philosophie und Psychologie an der Freien Universität Berlin. Gemeinsam mit Studienkollegen Gründung des Nyx-Filmkollektiv. Tätigkeit als Tanzlehrerin und Leitung einer Theatergruppe. Ab 2015 Studium Spielfilmregie an der Filmakademie Wien in der Klasse von Prof. Michael Haneke. "Topfpalmen" ist ihr Abschlussfilm und wurde 2020 für den FIRST STEPS Award nominiert.

Filmografie

Regie:

2020 Wander (Spielfilm, 86′)
2020 Topfpalmen (Kurzspielfilm, 20′)
2018 Hunst im Kotel (Kurzspielfilm, 8′)
2017 Wolfi in der Au (Kurzspielfilm, 9′)
2016 Vom Fliegen und Fliehen (Dokumentarfilm, 6′)
2015 Menagerie (Kurzspielfilm, 8′)
2013 Die Anzeige (Spielfilm, 45′)

Stand: 27.07.2020

TOPFPALMEN

Der Ballsaal ist proppenvoll. Das Brautkleid zu üppig für die Klokabine. Die Stimmung ist beängstigend gut. Etwas ist kurz vorm Platzen: Das Luftschloss des Bräutigams? Der schwangere Bauch der schwerhörigen Betti? Der Kragen ihres Stiefpapas? Oder die weingefüllte Blase seiner Exfrau?

Hochschule: Filmakademie Wien
Filmkategorie: Kurzspielfilm
Länge: 20 Minuten
Drehformat(e): 16mm

Stab

Regie Rosa Friedrich
Buch Rosa Friedrich
Kamera Albert Car
Darsteller·in Maresi Riegner (Betti), Henny Reents (Romy), Lars Rudolph (Udo)
Schnitt Svenja Plaas
Tondesign Kai Shimada
Szenenbild Jan Klammer, Valentin Hämmerle
Kostümbild Carola Pizzini
Produzent·in Dominic Spitaler

Duc Ngo Ngoc
Duc Ngo Ngoc, Nominiert First Steps Award
© Fabian Raabe

Geboren 1988 in Hanoi. Vietnamesisch-deutscher Filmemacher. 1993 Umzug nach Berlin. Von 2010 bis 2014 Studium Mediengestaltung/ Medienkunst an der Bauhaus Universität Weimar. 2013 gründete er zusammen mit vier Filmemachern das KAMMER11 Filmkollektiv. Seit Oktober 2015 Masterstudium Filmregie an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF inklusive ein Semester an der Hanoi Academy of Theatre and Cinema. "Trading Happiness / Trao Đổi Hạnh Phúc" ist sein Masterabschlussfilm, der 2020 für den FIRST STEPS Award nominiert und beim Filmfestival Max-Ophüls-Preis in Saarbrücken mit dem Publikumspreis ausgezeichnet wurde.

Filmografie

Regie:

2020 Trading Happiness / Trao Đổi Hạnh Phúc (Kurzspielfilm, 25′)
2017 Obst & Gemüse (Spielfilm, 30′)
2017 Farewell Halong (Dokumentarfilm, 98′)
2016 Research Refugees (Dokumentarfilm, 99′)
2015 Memories Happiness Day (Dokumentarfilm, 8′)
2014 Entwurzelt (Kurzspielfilm, 18′)</p

Stand: 27.07.2020

TRADING HAPPINESS / TRAO ĐỔI HẠNH PHÚC

Die Vietnamesin Nghi überkommt am Hochzeitstag ihrer Tochter Phuong ein ungutes Gefühl, als sie zum ersten Mal den fremden chinesischen Bräutigam sieht. Nghi und Phuong haben entschieden, dass die 17-Jährige heiraten soll, um die Schuldenlast der Familie zu mindern. Doch dann verschwindet die Braut kurz nach der Trauung und die Mutter muss entscheiden, was sie bereit ist, für das Glück ihrer Familie herzugeben.

Hochschule: Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Filmkategorie: Kurzspielfilm
Länge: 25 Minuten
Drehformat(e): Arri Alexa Mini

Stab

Regie Duc Ngo Ngoc
Buch Florina-Alice Biro
Kamera Meret Madörin
Darsteller·in Thien Tu Tran (Phuong), Nhu Quynh (Nghi)
Schnitt Laura Espinel, Katja Nguyen Thanh
Musik Franziska May, Johann Niegl
Tondesign Alexandra Praet
Szenenbild Kelly Hoang
Kostümbild Thanh Thanh Vu
Produzent·in Pia To
Co-Produzent·in ever rolling films, Josh Levy, Le Hang Nguyen

Anne Thieme
Anne Thieme, Preisträgerin First Steps Award
© Fabian Raabe

Anne Thieme (*1982 / Deutsche Demokratische Republik) ist Filmregisseurin und Drehbuchautorin. Sie studierte Schauspiel in Wien und Filmregie und Drehbuch/Dramaturgie in Buenos Aires und Lissabon. Sie hat an zahlreichen Filmproduktionen vor und hinter der Kamera mitgewirkt, vor allem in Europa und Lateinamerika. Im Jahr 2020 schließt sie ihren Master in Filmregie mit Schwerpunkt Spielfilm an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF ab und entwickelt derzeit ihren ersten Spielfilm als europäische und lateinamerikanische Koproduktion. Sie wird vertreten durch Sandra Schuppach Management. "Interstate 8" ist ihr Abschlussfilm, für den sie 2020 den FIRST STEPS Award in der Kategorie Kurz- und Animationsfilm gewinnt und der unter anderem für den German Films Next Generation Short Tiger ausgesucht wurde.

Filmografie

Regie & Drehbuch (Auswahl):

2019 Interstate 8 (Kurzspiefilm, 15′)
2019 3G (Dokumentarfilm, 8′)
2019 Three Hundred Times One Hundred One (Kurzspielfilm, 5′)
2015 Otro día más (Kurzspielfilm, 8′)

Stand: 24.08.2020

INTERSTATE 8

Verfügbar als VOD zwischen 2. und 20.September auf behindthetree.de

Im Süden der USA begegnen sich zwei junge Frauen zufällig auf dem Rücksitz eines Polizeiwagens und erleben, ohne ein Wort miteinander zu sprechen, die Ungerechtigkeit, die über ihnen schwebt.

Hochschule: Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Filmkategorie: Kurzspielfilm
Länge: 15 Minuten
Drehformat(e): RED ONE
Verleih: Lights On

Stab

Regie Anne Thieme
Buch Anne Thieme
Kamera Martin Gasch
Darsteller·in Stephanie Amarell (Liv), Sam Sherman (Milton), Isabela Rengifo (Ami), Jasper Keen (Harmony), Jacobi Howard (Donald), Drew Matthews (James), Luke Lowder (Luke)
Schnitt Michal Kuleba, Anne Thieme, Saeid Behbahaninia
Musik Christoph Bernewitz, Alexander Binder, Dascha Dauenhauer
Tondesign Roman Pogorzelski
Szenenbild Jordan McLaughlin
Kostümbild Sylvana Gibson
Maske Sylvana Gibson
Art Director Colin Palmer
Casting Grant Conversano (Director)
Co-Produzent·in Abraham Bengio, Katie Sanderson
Produzent·in Lina Mareike Zopfs
Verleih Flavio Armone