Veranstaltungen

Branchentalks

Fokussiertes Networking und ein intensiver Austausch. Dies soll trotz Corona für alle Nominierten möglich sein.

Vom 31. Mai bis 4. Juni 2021 erhalten die Nominierten 2021 exklusiven Zugang zu jeweils zweistündigen, digitalen Branchengesprächen. Unter dem Motto „Ask Me Anything“ treffen interessierte Nominierte auf versierte Branchenprofis wie u.a. Magdalena Prosteder (Director Development Local Productions Warner Bros.), Verena Schilling (Leiterin DTS Movies Amazon Studios), Nina Haun (Casting Director UFA), Steffi Ackermann (Director Original German Series Netflix), Arne Birkenstock (Produzent und Geschäftsführer Fruitmarket), Paulina Lorenz (Autorin, Produzentin) und Raquel Dupka (Produzentin, Casterin) vom Jünglinge Kollektiv, Redakteurin Varinka Link (ZDF – das kleine Fernsehspiel) sowie Anja Dörken (Filmförderung Kurzfilm- und Nachwuchsförderung, Medienboard Berlin Brandenburg) und Christian Berger (Kameramann), um sich über Fragen rund um Drehbuchentwicklung, Digitales Erzählen und Webformate, Green Production, Serienformate und die Zukunft des Streamings, Postmigrantisches Kino, Förderung und die Grenzen des Dokumentarischen auszutauschen. Die Wahl der Themen für die digitalen Talks orientierte sich unter anderem an den Inhalten der nominierten Filme sowie an konkreten Wünschen der Nominierten.

Einem weiteren digitalen Format kann auch ein öffentlich interessiertes Publikum zuschalten: In Instagram-Live-Talks tritt jeweils ein·e FRIST STEPS Nominierte·r ins Gespräch mit einem etablierten Gegenüber aus der Branche, wie u.a. Schauspielerin ChrisTine Urspruch und Schauspieler Julius Nitschkoff. Die 30-minütigen Live-Talks richten sich somit auch an Filmstudierende und junge Filmschaffende, die einen Einblick in die Arbeit der Expert·innen bekommen möchten. Für alle Interessierten sind die Talks im Feed der Social Media Kanäle verfügbar.